Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz

Bärenbach - Lautzenhausen - Niedersohren - Sohren

Kludenbach - Metzenhausen - Ober Kostenz - Schwarzen - Todenroth

 

Sohren:

Ober Kostenz:

Termine - Gemeindefahrt 2012

Philadelphia - viertgrößte Stadt der USA.

Gemeindefahrt in die Vereinigten Staaten von Amerkia

 

 

 

 

 

Washington D.C. und Pennsylvania - und als Option Las Vegas - Utah - Arizona

 

 

 

Termin:

Vom 29. September bis 7. Oktober 2012 - mit Verlängerungsoption bis zum 14. Oktober 2012

 

 

 

 

 

Verlauf:

 

 

Flug Frankfurt - Philadelphia und Weiterfahrt nach Washington D.C.

Sa

29.09.2012

 

 

 

Washington D.C.

Teilnahme am Gottesdienst in der United Church. Danach war Zeit für einen Spaziergang entlang der Mall, wo man neben dem Weißen Haus auch die bekannten Denkmäler sehen konnte. Umliegend eine ganze Reihe hervorragender Museen, vom Holocaust Museum über das Luft- und Raumfahrtmuseum bis hin zum Museum für Amerikanische Geschichte oder das über die amerikanischen Ureinwohner.

So

 

 

 

 

 

30.09.

 

 

 

 

 

 

 

 

Washington D.C.

Es ging nach Capitol Hill mit dem Verbindungsbüro der Kirchen zum Kongress, der Kongressbibliothek und natürlich dem Kapitol selbst. Der andere Schwerpunkt war die Mitarbeit in einer Suppenküche. Wir erfuhren etwas über die Sozialpolitik der USA und die soziale Lage und Armut in der Hauptstadt.

Mo

 

 

 

1.10.

 

 

 

 

 

 

Fahrt nach Pennsylvania zumState College

Stopp in Gettysburg: 1863 Schauplatz einer der wichtigsten Schlachten des Amerikanischen Bürgerkriegs. Der Besuch zeigte nicht nur die historische Bedeutung des Orts, sondern vermittelte auch einen Eindruck vom amerikanischen Nationalbewusstsein.

Unser Ziel war das State College, PA. Wir waren zu Gast bei Gemeindegliedern von Faith United Church of Christ. Wir erlebten amerikanische Gastfreundschaft und privaten Alltag.

Di

 

 

 

 

 

2.10.

 

 

 

 

 

 

 

 

Belleville Markt

Ein amerikanischer Flohmarkt und ein Amish-Markt mischten sich zu einem hochinteressanten Erlebnis. Die Amish, Nachkommen mennonitischer Glaubensflüchtlinge aus Deutschland, deren Wurzeln in die Reformationszeit zurückreichen, leben als hervorragende Landwirte in einigen Regionen Pennsylvanias.

Mi

 

 

 

3.10.

 

 

 

 

 

 

Habitat for Humanity

Handgreifliche Hilfe: Die Organisation „Habitat for Humanity“ baut in ehrenamtlicher Arbeit Wohnungen für sozial benachteiligte Familien. Ein gutes Werk, eine typisch amerikanische Art, soziale Probleme anzugehen und ein Tag, der uns Spaß machte. Übrigens ist Jimmy Carter, Ex-Präsident, der Schirmherr von „Habitat“.

 

Do

 

 

 

 

 

 

4.10.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lancaster.

In einer spektakulären Show erlebten wir im Sight and Sound Theatre die Geschichte des Propheten Jona.

Fr

 

5.10.

 

 

 

 

Rückflug nach Frankfurt bzw. Flug nach Las Vegas bei Verlängerungsoption

Sa

6.10.

 

 

 

Zion Nationalpark in Utah

Massive Wände umfassen eine spektakulär schöne Schlucht. Der Sandstein strahlt in Creme, Pink oder sattem Rot. Unser Gottesdienst ist ein Blick in Gottes Schöpfung an einem der schönsten Orte der Welt.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, diesen Park zu erkunden, von den sehr anstrengenden und aufregenden Wanderungen zum Landeplatz der Engel oder durch die kalten Wasser des Virgin River bis zu sehr einfachen, nicht minder schönen Spaziergängen auf dem Grund der Schlucht. Da war für jeden was dabei.

So

 

 

 

Mo

 

 

7.10.

 

 

 

8.10.

 

 

 

 

 

Bryce Canyon National Park

Für die Schönheit von Bryce Canyon fehlen die Worte: Ist es eine „skurrile Höhle ohne Dach“? Ist es ein „Wald aus Felsen“? Eine Märchenlandschaft kann kaum mehr verzaubern als dieses Flecken Erde. Wanderwege führen hinunter in das Labyrinth der roten Felsen, auf Schritt und Tritt das Geschenk außergewöhnlicher Perspektiven.

Di

 

 

 

 

9.10.

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem Stopp am Glen Canyon Damm fuhren wir zum Grand Canyon, einem der größten „Löcher“ in der Erdkruste

Mi

 

10.10.

 

 

 

 

Südrand des Grand Canyon

Der Südrand des Grand Canyon liegt 1.600m über der Sohle, wo der Colorado entlang tobt, wir schauten tief in die Erdgeschichte.

Do

 

 

11.10.

 

 

 

 

 

Las Vegas

Eintauchen in die bunt und schrill beleuchtete Szenerie von Las Vegas - ein schroffer Kontrast zur Wüstenerfahrung der vorherigen Tage.

Fr

 

12.10.

 

 

 

 

Rückflug Las Vegas - Frankfurt

Sa

13.10.

Ankunft 14.10. vormittags

So

14.10.2012