Textfeld: 										>>> www.hartung-kirchberg.de

Rückblick - Autorenlesung Pfarrer und Schriftsteller Christian Hartung

Autorenlesung Pfarrer und Schriftsteller Christian Hartung am 8. September 2009 in Sohren

 

Am 8. September konnten wir nun schon zum dritten Mal Pfarrer Christian Hartung zu einer Autorenlesung in Sohren begrüßen. Christian Hartung ist Pfarrer in Kirchberg und Schönborn und seit einigen Jahren auch als Schriftsteller tätig.

Neben einer Krimireihe, um den erfundenen Pfarrer Michael Held in der ebenfalls erfundenen Hunsrückgemeinde Flemhausen, veröffentlicht Christian Hartung Erzählungen, Gedichte und Liedertexte sowie aktuell auch ein Buch für Jugendliche, in dem es um die Gefahr des rechtsradikalen Abdriftens von Jugendlichen in unserer Gesellschaft geht.

Bild: Pfarrer Christian Hartung am 8. Sept. in Sohren. Nach der Lesung wurden noch Bücher signiert.

 

Markenzeichen seiner Krimireihe sind die Buchtitel, diese sind Zitate aus kirchlichen Liedtexten. Aktuell stellte Christian Hartung den vierten Teil seiner Krimireihe mit dem Titel „ … aus einem Kelche trinken … “ vor.

Außer der eigentlichen Kriminalgeschichte artung ermöglicht der Autor einen Einblick in das Leben der vierköpfigen Pfarrersfamilie Held. Amüsant und unterhaltsam werden die Situationen und Spannungen beschrieben, die jede Familie mit Kindern oder heranwachsenden Teenagern kennt. Auch die Innensicht auf das Berufsleben eines Pfarrers hält interessante Aspekte für den Leser bereit.

 

Die fiktive Gemeinde Flemhausen ermöglicht es dem Autor seiner Phantasie freien Lauf zu lassen, so dass auch wie in einem Krimi nicht anders zu erwarten, es den ein oder anderen Toten gibt, ohne dass sich aber konkrete Bezüge auf existierende Orte oder Personen ergeben.

Allerdings ist der Ort Flemhausen nicht ausschließlich der Phantasie des Autors entsprungen, den Ort gab es im Hunsrück wirklich. Aber der bis um ca. 1600 urkundlich erwähnte Ort Flemhausen wurde aus nicht bekannten Gründen aufgegeben. Bis heute noch existiert der Name als Gemarkungsbezeichnung und der Ort ist in Überlieferungen der Bewohner aus den umliegenden Ortschaften lebendig.

Aber es kommen auch eine Reihe real existierender Ortschaften zwischen Simmern, Kirchberg und Sohren vor und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der Autor nah genug an den Hunsrückern dran ist um Ihre Mentalität aufgreifen und beschreiben zu können. Wer die Bücher liest, stellt fest welch scharfer Beobachter Christian Hartung ist. Dabei hält er eine kritische Distanz, rückt die Hunsrücker aber dennoch mit viel Sympathie in den Mittelpunkt der Handlung. Und wenn er die Hunsrücker zu Wort kommen lässt, sind diese Textpassagen zum Großteil im Hunsrücker Platt gehalten, was den Büchern eine größere Authentizität verleiht.

 

Dass Hartung sich nicht scheut thematisch heiße Eisen anzufassen beweist er mit seinen letzten beiden Büchern. In dem einen Fall geht es um das Thema Mobbing, in dem anderen Fall um den Umgang mit den Synagogen bzw. deren baulichen Überresten in der Zeit nach 1945 bis heute.

 

Folgende kurzweilige Kriminalromane von Christian Hartung sind bisher im Pandion-Verlag erschienen:

„Laß ruh‘n zu deinen Füßen“ (2006)

„Noch manche Nacht wird fallen“ (2007)

„Wohl denen die da wandeln“ (2008)

„ … aus einem Kelche trinken …“ (2009)


Weitere Informationen unter “
www.hartung-kirchberg.de“.